Über mich

Frida

Vinyasa Yoga, Schwangeren-Yoga, Thai Massage Rostock

Mein Ansatz

Wenn ich tanze, fühle ich mich frei...

Meine Leidenschaft gehörte schon sehr früh dem Tanz. Erst nach einigen Jahren entdeckte ich für mich Yoga als weitere Form der Körperarbeit bzw. Bewegung.

In meiner Arbeit mit Kindern und Erwachsenen versuche ich, genau diese Leidenschaft weiterzugeben.

Mir liegen besonders die Erkundung der Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten und ein bewusster Umgang mit dem eigenen Körper am Herzen.

In meinem Unterricht ist mir ein achtsames und vertrauensvolles Miteinander wichtig, so dass jeder die Möglichkeit hat, sein volles Potential entfalten zu können.

 

Werdegang/ Erfahrungen

* 07.2017 Abschluss des 200h Vinyasa Yoga Teacher Trainings, zertifiziert durch die Yoga Alliance

(Kalaa Yoga, Berlin)

* 03.2017 Eröffnung des 'Lotus Studio' in Rostock in Zusammenarbeit mit Andrea Krüger Bernstein

* 11.2016 Leiterin des Workshops 'Tanztheater' beim 'Inklusives Landestheater Festival Dialoge

2016', Rostock

* 10.2016 Grundkurs-Ausbildung für Thai Yoga Massage (Lucie Beyer, Berlin)

* 09.2016 Fortbildung Moderner Kindertanz (Gabi Würf, Berlin)

* 11.2015 Mit-Choreographin des Tanztheaterstücks "Ein geheimnisvoller Garten" (Tanzland

Rostock-Produktion)

* 09.2015 Fortbildung Kinderyoga (Naturheilpraxis Shanti Yogaschule, Bad Doberan)

* 09.2015 Abschluss der Ausbildung zur Yogalehrerin (Naturheilpraxis Shanti Yogaschule, Bad

Doberan)

* 10.2014 Mit-Choreografin des Tanztheaterstücks "Der kleine Prinz" und Tänzerdarsteller im

Tanztheaterstück "SteinReich" (Tanzland Rostock-Produktionen)

* 08.2014 Abschluss der Ausbildung zur Tanzpädagogischen Fachkompetenz (Seneca Intensiv,

Berlin)

* seit 08.2013 Kurs- und Projektleiterin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den Bereichen

Kreativer Kindertanz, Tanztheater und Vinyasa Yoga, Rostock

* 07.2010 Tänzerdarstellerin im Tanztheaterstück "scanning" (Tanzland Rostock-Produktion)

* 07.2009 Tänzerdarstellerin im Tanztheaterstück "Putzerfische" und "Störfaktor" (Tanzland

Rostock-Produktionen)

* 06.2008 Tänzerdarstellerin im Tanztheaterstück "Die Hatz" (Tanzland Rostock-Produktion)

 

Persönliches

 

Warum "Soluna" ?

 

Die Wörter sol und luna kommen aus dem Spanischen und bedeuten übersetzt Sonne und Mond.

In der Yogapraxis finden wir den Sonnengruss - Surya Namaskara - und den Mondgruss - Chandra Namaskar. Der Sonnengruss richtet sich an unsere aktive und männliche Kraft - Pingala - und und der Mondgruss wendet sich hingegen an unsere empfangende und weibliche Kraft - Ida. Der Sonnengruss weckt Körper und Geist und bringt frische Energie für den neuen Tag. Durch den Mondgruss kühlt man sich gegen Abend von der Hitze des Alltags ab und findet innere Stille.